Nebenwirkungen von Antitranspiranten

Hautreizungen als Nebenwirkung
Hautreizungen als Nebenwirkung

Vereinzelt kann es einmal zu Hautrötungen, Juckreizen und  zu Bläschenbildungen kommen. Als Nebenwirkung kann ein sogenannte irritative Dermatitis auftreten, begünstigt primär okklusiever Anwendung, d.h. unter Verschluss. Durch Auswahl der richtigen Konzentration der Lösung und der optimierten Anwendungshäufigkeit kann man diesem Umstand gezielt entgegenwirken.

Metallsalze können auch odematöse oder leichte Entzündungen bewirken. Derartige Phänomene werden als juckender Frieselausschlag erfahren, verursacht durch die Verstopfung der Schweißdrüsengänge, wodurch infolge der Schweißstauung Bläschen gebildet werden, die platzen und relativ schnell austrocknen. Solche Begleiterscheinungen bleiben jedoch die Ausnahme.

Auch die Tatsache, daß die Metallösung Textilfärbungen verursachen kann, insbesondere bei Anwendung unter den Achseln, soll hier als mögliche Folge nicht verschwiegen werden. Bei sachgemäßer und vorsichtiger Anwendung der Lösung kann jedoch auch dieser Mißstand unterbunden werden.